Anmerkungen:
1) Teilnahmequoten. Basis 2007: 19- bis 64-Jährige. Basis seit 2010: 18- bis 64-Jährige. Die hochgerechneten Daten für 2014 sind aufgrund der vergleichsweise kleinen Fallzahl von einer höheren Fehlertoleranz geprägt (siehe Quelle).
2) Der höchste Schulabschluss wird wie folgt zusammengefasst: niedrig = Hauptschulabschluss oder darunter, mittel = mittlerer Abschluss, hoch = Fachabitur oder darüber. Aufgrund der geringen Basis werden die beiden Gruppen, die (a) den Schulabschluss nicht nannten und (b) noch keinen Schulabschluss erworben haben, weil sie derzeit in schulischer Bildung sind, hier nicht aufgeführt.
3) Im AES 2007 wurde "kein Berufsabschluss" anders definiert als in den Folgeerhebungen, daher ist kein Trendvergleich möglich.
4) Ein Studium an einer Berufsakademie wurde bis einschließlich AES 2014 der Kategorie Meister/Fachschule zugerechnet, seit dem AES 2016 der Kategorie (Fach-)Hochschule.
5) Seit dem AES 2016 einschließlich Fachschule der DDR und Ausbildungsstätte/Schule für Erzieher/-innen.
6) Die Differenzierung der Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit in Deutsche mit und ohne Migrationshintergrund wurde im AES 2014 fallzahlbedingt nicht vorgenommen.

m = Daten nicht verfügbar.
y = Daten an anderer Stelle enthalten.

Letzte Aktualisierung: 12/2017

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0.
(https://www.govdata.de/dl-de/by-2-0)