Bildung

Bildung schafft Perspektiven – für den persönlichen Lebensweg jeder und jedes Einzelnen, aber auch für die Zukunft und den Wohlstand unserer Gesellschaft.

Bildung schafft Perspektiven© thinkstock

Die Herausforderungen des demografischen Wandels und eines drohenden Fachkräftemangels können nur bewältigt werden, wenn alle Menschen in Deutschland die Chance auf gute Bildung und die bestmögliche Unterstützung bei der Entfaltung ihrer Talente erhalten – unabhängig von ihrer Herkunft und ihren materiellen Ressourcen. Hierzu ist ein Zusammenwirken aller Verantwortlichen erforderlich. Seit 2008 engagiert sich die Bundesregierung gemeinsam mit den Ländern im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland für mehr Bildungsgerechtigkeit, größere Leistungsfähigkeit und verbesserte Durchlässigkeit im Bildungssystem.

Die gemeinsamen Anstrengungen tragen Früchte, wie folgende Beispiele zeigen: Das Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren ist deutlich gestiegen. Seit 2008 steigt die Anzahl der Schulabsolventinnen und -absolventen mit allgemeiner Hochschulreife und erreicht einen Anteil von weit über 50 %, während die Anzahl derjenigen ohne Hauptschulabschluss kontinuierlich sinkt. Mehr als jede/jeder Zweite eines Jahrgangs beginnt ein Studium. Die Weiterbildungsbeteiligung erreichte 2014 mit 51 % Rekordniveau. Die Bildungsausgaben sind von rund 176 Milliarden Euro im Jahr 2010 auf rund 195 Milliarden Euro im Jahr 2015 gestiegen.

Der Flüchtlingszugang insbesondere im Jahr 2016 stellt das Bildungssystem vor neue Herausforderungen. Integration durch Bildung wird darum in den nächsten Jahren ein Schwerpunkt sein. Denn Integration kann ohne Bildung nicht funktionieren. Das Bundesbildungsministerium unterstützt die Integration von Flüchtlingen mit zwei großen Maßnahmenpaketen – vom Deutschlernen bis hin zur Aufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums.