Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Sonderauswertung; Statistisches Bundesamt, Sonderauswertung; Stifterverband Wissenschaftsstatistik, Sonderauswertung
Diese Tabelle erscheint auch im Bundesbericht Forschung und Innovation (BuFI) als Tabelle 20.

Anmerkungen:
1) Ausgaben für Forschung, Entwicklung, akademische Lehre und sonstige FuE-verwandte Tätigkeiten.
2) Länder, Gemeinden, wissenschaftliche Organisationen ohne Erwerbszweck bis 2011 IST, 2012 bis 2015 vorläufiges IST; Bund bis 2015 IST.
3) Abweichungen gegenüber Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes aufgrund eigener Erhebungen des BMBF.
4) Die Wissenschaftsausgaben der Länder basieren auf den "Grundmitteln", die sich durch Absetzung der unmittelbaren Einnahmen (insbesondere der Pflegesatzeinnahmen der Länder für die Krankenversorgung an Hochschulkliniken) von den Nettoausgaben ergeben.
5) Durch Eigeneinnahmen finanzierte Ausgaben der überwiegend vom Staat geförderten Institute.
6) Nettoausgaben ohne Sozialversicherung. Ab 1998 ohne Krankenhäuser und Hochschulkliniken mit kaufmännischem Rechnungswesen.
7) Gerade Jahre geschätzt. Abweichungen im Vergleich zu früheren Veröffentlichungen, da ab 2006 ohne Stiftungen und Spenden.
8) Daten aus Erhebungen der Stifterverband Wissenschaftsstatistik gGmbH; die von der Wirtschaft finanzierten Ausgaben beziehen sich auf die internen FuE-Aufwendungen der Wirtschaft, hinzu kommen Mittel der Wirtschaft, die in andere Sektoren (z. B. Hochschulen, Ausland) fließen.
9) Einschließlich VolkswagenStiftung (geschätzt). Daten ab 2000 mit Vorjahren nicht vergleichbar. Letztmalige Erhebung im Jahr 2005.
10) Rechenstand des BIP: September 2017.

m = Daten nicht verfügbar.

Letzte Aktualisierung: 01/2018

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Datenlizenz Deutschland Namensnennung nicht kommerziell 1.0.
(https://www.govdata.de/dl-de/by-nc-1-0)