Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Sonderauswertung; Ressorts, Sonderauswertung
Diese Tabelle erscheint auch im Bundesbericht Forschung und Innovation (BuFI) als Tabelle 11.

Anmerkungen:
1) Angaben zu Ausgaben des Bundes für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung; Angaben zu extramuralen FuE-Ausgaben von den jeweiligen Ressorts. Die Ressortzuschnitte und Ressortbezeichnungen entsprechen der organisatorischen Aufteilung der Bundesregierung der 18. Legislaturperiode.
2) Stand: Gesetzesentwurf der Bundesregierung vom 28.06.2017.
3) Institutionelle Förderung.
4) Das Militärgeschichtliche Forschungsamt und das Sozialwissenschaftliche Institut der Bundeswehr wurden ab 2013 zum Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr zusammengelegt.
5) Ab 2014 keine Bundeseinrichtung mit Ressortforschungsaufgaben mehr.
6) Dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie werden zusätzlich zur Bewirtschaftung/Vergabe von Vorhaben bzw. für extramurale FuE Mittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit übertragen: für 2015 3,33 Mio. Euro, 2016 0,68 Mio. Euro, 2017 0,77 Mio. Euro, 2018 0,93 Mio. Euro.
7) Extramurale Forschungsausgaben, hier Mittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, die den Bundeseinrichtungen zusätzlich zur Bewirtschaftung/Vergabe von Vorhaben bzw. für extramurale FuE übertragen wurden.
8) Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit übernahm am 30.06.2016 Aufgaben des Bundesamtes für Strahlenschutz.
9) Bis 2013 zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, ab 2014 zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gehörig.

- = Daten nicht vorhanden.
m = Daten nicht verfügbar.

Letzte Aktualisierung: 03/2018

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0.
(https://www.govdata.de/dl-de/by-2-0)